Mietrecht

Ein Dschungel

Das Mietrecht gewährt Mietern viele Rechte, die aber aktiv durchgesetzt werden müssen. Verfahren, Vorschriften und Rechte sind komplex. Auch Vermieter haben damit zu kämpfen. Das Mietrecht ist ein Dschungel!

Problemfelder für Mieter

  • Mängel (z.B. Schimmelbefall, Heizung bleibt kalt, der Lift steht seit Wochen still, Lüftung funktioniert nicht) verderben die Freude an der Wohnung oder am Geschäftslokal.
  • Kündigung; es gelten strenge Formvorschriften für die Vermieter; Mieter können Kündigungen recht oft erfolgreich anfechten oder zumindest eine Erstreckung durchsetzen. Bei mehreren Mietern muss beachtet werden, dass der Mietvertrag nur von allen Mietern gemeinsam gekündigt werden kann.
  • Mietzinserhöhungen; wir prüfen, ob Sie sich gegen eine Mietzinserhöhung erfolgreich wehren können; ob der Anfangsmietzins korrekt ist; ob Sie eine Herabsetzung verlangen können.
  • Nebenkostenabrechnung; es kann sich lohnen, genauer hinzuschauen.
  • Verfahren; wie gesagt, Mieter haben viele Rechte. Trauen Sie sich! Das Recht schützt Sie vor einer Rachekündigung durch den Vermieter. Sperrfristen ermöglichen es Ihnen, Ihre Rechte ohne Angst geltend machen zu können.

Problemfelder für Vermieter

  • Mieter zahlen die Miete nicht rechtzeitig. Mahnung, Kündigungsandrohung und Kündigung müssen sorgfältig und gesetzeskonform erfolgen, um Erfolg zu haben.
  • Lärmbelästigungen, Nachtruhestörung, kein sorgfältiger Umgang mit dem Mietobjekt, ständige Reklamationen der anderen Mieter über den “Störenfried”: eine Kündigung ist trotzdem nicht einfach und muss sorgfältig vorbereitet werden.
  • Nebenkostenabrechnung: Wir helfen Ihnen, dass diese gesetzeskonform erstellt wird.
  • Mietzinserhöhung: besser vorher prüfen, ob diese gerechtfertigt ist und in welchem Ausmass. Orts- und Quartierüblichkeit, Indexanpassungen, wertvermehrende Investitionen: nur unter strengen Voraussetzungen können diese Grund für eine Erhöhung sein.

Problemfelder für Geschäftsmiete

  • Retentionsrecht bei Zahlungsrückständen
  • längere Kündigungsfristen und Erstreckungsmöglichkeiten; unbeschränkte Mietzinskaution
  • Umbauten und Ausbauten: unbedingt schriftliche Vereinbarungen mit dem Vermieter treffen! Es sollte ausdrücklich geregelt werden, ob bei Vertragsende zurückgebaut werden muss oder ob eine Entschädigung des Vermieters geschuldet ist.
  • Übertragung des Mietverhältnisses vor Ablauf der Mietdauer
Gleichstellung Arbeit