Ob zusammen, getrennt oder verstorben: auf vieles ist zu achten

Zusammenleben

Schon während des Zusammenlebens können wir Sie unterstützen: Nachlassvorsorge, Versicherungsansprüche bei gesundheitlichen Problemen, Vorsorgeauftrag, Anspruch auf Ergänzungsleistungen bei Eintritt ins Altersheim, um nur einige Stichworte zu nennen. Wir beraten Sie auch betreffend Eheverträgen und Testamenten, wozu wir eine Zusammenarbeit mit einem Notariatsbüro pflegen. Gibt es Probleme betreffend Kinderbetreuung? Schule? häuslicher Gewalt? Wir sind für sie da.

Trennung und Scheidung

Jahrelang ging alles gut, und plötzlich ist Schluss: Die Familie wird auseinandergerissen, und die bisherigen Partner (verheiratet oder nicht verheiratet) müssen die Folgen regeln. Das Einkommen muss nun für zwei Haushalte reichen, und es stellen sich viele Fragen: wer bleibt in der bisherigen Wohnung? Wer betreut die Kinder? Muss das Arbeitspensum erhöht werden? Was passiert mit dem Vermögen und dem Haus? Konsultieren Sie unseren Ratgeber zur Regelung des Getrenntlebens der Ehegatten, zur Ehescheidung, oder zum Kindesunterhalt. unverheirateter Paare. Wir helfen Ihnen – entweder als Ihr persönlicher Anwalt (Rechtsvertretung), oder mit einer Mediation .

Im sogenannten “Eheschutzverfahren” wird das Getrenntleben noch verheirateter Personen vom Gericht geregelt (Wohnungszuweisung, Unterhalt, weitere allenfalls notwendige vorsorgliche Massnahmen). Die Scheidung hingegen führt zur definitiven Auflösung der Ehe. Die nachträgliche Abänderung des Scheidungsurteils ist nur unter bestimmten und wichtigen Gründen möglich.

Tod und Erben

Ihre Geschwister haben mehr bekommen als Sie? Möglicherweise muss das ausgeglichen werden. Auf jeden Fall haben Sie Anspruch auf Ihren Pflichtteil! Wir unterstützen Sie bei Erbteilungen, Erbschaftsklagen, Testamentsanfechtung. Erfahrungsgemäss lohnt es sich auch hier, die Probleme mit einer Mediation zu lösen. Das spart Zeit und Kosten.

Unfall Gleichstellung